Springe zum Inhalt →

Showtanzsport

Was ist eigentlich Showtanz?

Beim Showtanz (oder auch Schautanz) zählt die Verbindung zwischen Choreographie, Musik und Kostümen. Diese müssen eine Harmonie bilden, die den Zuschauer in seinen Bann zieht. Es dürfen Elemente aus allen Bereichen des Tanzens verwendet werden, sofern sie charakteristisch für den gewählten Tanz sind. Die Umsetzung erfordert für die Tänzer Konzentration, Ausdauer, Beweglichkeit und Sinn für Ästhetik. Beim Showtanz steht das Zusammenwirken der Gruppe im Mittelpunkt, daher bildet die Einheit der Formation den zentralen Bestandteil der Choreographie.

Bei Wettbewerben wird besonders auf die Ausführung und Gleichheit der Schritte, den Ausdruck und die Mimik der Tänzer sowie Hebungen, Raumformen und Variationen geachtet. Außerdem werden die Vielseitigkeit des Schrittmaterials und das Kostüm in Verbindung zur Musik bewertet.

Showtanz als Leistungssport im DVG

Der DVG (Deutscher Verband für Garde- und Schautanzsport) ist ein Fachverband mit sportlicher Ausrichtung, der dem Deutschen Tanzsportverband (DTV) und damit dem Deutschen Sportbund angehört. Das dort etablierte Wettkampfsystem ist an die Strukturen des DTV angelehnt und umfasst 10 verschiedene Disziplinen, darunter im Bereich Showtanz die Disziplin „Charakter“.

Bei dieser Art des Showtanzes liegt der Fokus auf Themen und Geschichten, die tänzerisch erzählt und zum Ausdruck gebracht werden. Dabei ist auf die Showqualität in Verbindung zu passender und ausreichender themenbezogener Tanztechnik zu achten. Charaktertänze bieten somit viel Raum für Kreativität und sind besonders abwechslungsreich.

 

Bewertungskriterien Charaktertanz:

  • Präsentation
  • Umsetzung und Charakteristik
  • Choreografie
  • Tanztechnik und Schrittwahl
  • Ausführung

Die Tänze der Showtanzgruppen werden in Ranglistenturnieren von 5 Wertungsrichtern durch ein Punktesystem mit festgelegten Bewertungskriterien beurteilt. Aus der Gesamtpunktzahl der jeweils 3 besten Turniere aus einer Saison ergibt sich die bundesweite Rangliste sowie weitere mögliche Qualifikationen für Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene. Durch die erreichten Punkte werden die Tänze so in die verschiedenen Leistungsklassen 3. Bundesliga, 2. Bundesliga und 1. Bundesliga unterteilt.

Quelle und weitere Infos zum DVG: www.dvg-tanzsport.de